effizient promo
Mag. Andreas Röck
Ihr persönlicher Kontakt
Mag. Andreas Röck
A - 1100 Wien, Knöllgasse 47
T: + 43 1 319 73 01 - 11
F: + 43 1 319 73 01
M: + 43 676 36 77 330
E: a.roeck@iservice.at

Rechenbeispiele

Anhand von einfachen Beispielen möchten wir das Einsparungspotential von dbAvail darstellen und Ihnen einen konkreten Anhaltspunkt dafür geben, ob sich dbAvail für Ihren Betrieb rechnen kann.

In unseren Beispielen ist ein Mehrwert, der sich durch höhere Qualität und Aktualität der Daten, einfachere und schneller Reaktionsmöglichkeit auf Ereignisse und bessere sowie dezentrale Verfügbarkeit der Daten ergibt, nicht berücksichtigt. Wir beziehen uns ausschließlich auf unmittelbare Einsparungseffekte für die Effizienzsteigerung in der Verwaltung der Daten. Auch die Reduktion von Folgekosten durch die Verringerung von Fehlsendungen ist nicht mit einberechnet.


Einsparungen bei der Aktualisierung von Adressdaten


Beispiel 1 dbAvail
Ausgehend von jeweils 10.000 Adressen an 2 Standorten mit nur einem Arbeitsbereich mit einer mittleren Dynamik von 20%/Jahr ergibt sich ein jährlicher Aktualisierungsaufwand (8 Min. inkl. Recherche und Kommunikation) von 533 Stunden (€8.000). Nimmt man dazu an, dass sich 25% der Daten überschneiden und die Daten getrennt verwaltet werden, entstehen daraus alleine Zusatzkosten von €2.000 bzw. Einsparungspotential pro Jahr durch dbAvail.

Beispiel 2 dbAvail
Ausgehend von jeweils 10.000 Adressen an 2 Standorten mit jeweils 3 Arbeitsbereichen mit einer mittleren Dynamik von 20%/Jahr ergibt sich ein jährlicher Aktualisierungsaufwand von 1600 Stunden (€24.000). Wenn man annimmt, dass sich 25% der Daten überschneiden und die Daten getrennt verwaltet werden, und wenn man davon ausgeht, dass die Daten der verschiedenen Abteilungen sich zwischen 25 und 50% überschneiden, entsteht daraus ein Einsparungspotential von €6.000 - 10.000 pro Jahr durch dbAvail.

Beispiel 3 dbAvail
Beispiel 2, berechnet mit 3 Standorten, ergibt €9.000 - 15.000 Einsparungspotential pro Jahr.

Das Einsparungspotential erhöht sich also drastisch mit der Anzahl koordinierbarer Bereiche.



Annahmen für die Rechenbeispiele
Wir gehen in der Berechnung von einer dbAvail Basislösung aus, für die inklusive aller Kosten für die Investition mit max. €16.000 und mit jährlichen laufenden Kosten von €1.000 gerechnet werden kann. dbAvail wurde keineswegs dafür konzipiert, Arbeitsplätze einzusparen, sondern vielmehr die Wettbewerbsfähigkeit von KMUs durch höhere Effektivität zu steigern. Die Kapazitätserhöhungen und Kosteneffekte auf Personalkosten umzulegen, kann jedoch unser Beispiel veranschaulichen. Wir nehmen an, dass eine Vollzeitstelle im Bereich Verwaltung in KMUs mit €26.000 bei 1732 Jahresstunden (15€/h) anzusetzen ist.

Die unmittelbaren Einsparungen, die durch das Ausschließen von doppelt oder mehrfach durchgeführten Arbeitsprozessen zu erzielen sind, stellen für sich alleine kein ausreichendes Argument dar,  zeigen aber die Größenordnung der erzielbaren Effekte.